Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Produktvorstellung enthält Werbung
  • Produktvorstellung enthält Werbung

Buchrezension Weltbildverlag Heyne Verlag

Angstmörder


Während der Leseprobe ließ mich allein der Gedanke daran lebendig begraben zu werden nach Luft ringen. Und ich wollte mehr lesen.
Über den Weltbildverlag habe ich dann das Buch „Angstmörder“ gewonnen, und es ist wirklich fesselnde Lektüre.

Angstmörder

  • Verlag: Heyne Verlag
  • 2. Auflage 2017
  • Broschiert: 352 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-453-43879-8
  • Größe: 13,9 x 3,5 x 20,5 cm

Klappentext zu „Angstmörder“

Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar:
Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und - sie trägt einen körperlichen Makel.
Ihr rechter Arm ist zurückgebildet.
Ebenso schnell wird klar:
Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft.
Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden.
Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt.
Was niemand weiß:
Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt ...
Ganz zu Beginn durchlebt Miriam Rölscheid den Albtraum, geschunden und gefoltert und letztendlich lebendig begraben zu werden.
Ihre Leiche wird später von einem Jäger und seinen Spürhunden im Wald gefunden.
Schnell wird ihr Exmann Wolfgang Rölscheid als Mörder verdächtigt.
Strafverteidiger Nicholas Meller, der Rölscheid schon früher einmal vertreten hatte, und seine neue Kollegin, die einarmige Nina Vonhoegen, gehen dem Fall auf den Grund und begeben sich auf die Spuren des unheimlichen Mörders.

Nicholas ist ein sympathischer Looser -Typ, Nina ist durch ihre Behinderung dennoch eine selbstbewusste, starke und gewitzte Frau.
Ein Team, das sich gut ergänzt.
Erzählt wird die ganze Story in einem leichten, lockeren und spannender Schreibstil aus der Sicht von Nicholas Meller.
Ich selber konnte mich aber auch gut in die Gedanken von Nina versetzten.
Auch die Schauplätze konnte ich mir sehr gut bildlich vorstellen, ebenso die grausamen Beschreibungen der Opfer.
Erschreckend ist der perverse Charakter des psychisch gestörten Mörders, der dem Leser aus der Tätersicht vermittelt wird:
In seinem Haus betrachtet dieser eine Modell-Landschaft, in der er die Schlacht um die Brücke von Arnheim nachgebaut hat.
Ist Rölscheid tatsächlich dieser unheimliche Mörder?
Falsche Fährten und immer wieder neue Entwicklungen wechseln sich gekonnt ab und ich bin als Leser bis zum Schluss total gefesselt ans Buch und mitten drin in der Geschichte.
Der Autor Lorenz Stassen hat mich mit seinem spannenden Erstlingswerk gleich in den Bann gezogen.
Den bildhaften Beschreibungen und dem guten Spannungsbogen merkt man die Erfahrung des Autors
(der bisher vorrangig Drehbücher geschrieben hat) an.
Ich kann „Angstmörder“ als spannende Lektüre absolut weiter empfehlen, und sollte eine Fortsetzung mit Nicholas und Nina in Arbeit sein, werde ich gerne weitere Episoden des sympathischen Duos verschlingen.

Kennt Ihr das Buch „Angstmörder“?
Hab ich euch neugierig auf die Story gemacht?

TAGS:
Buchrezension Weltbildverlag Heyne Verlag

Kommentare (4)

  1. Probenqueen

Liebe Annette!

Mit dem Buch liebäugel ich auch schon, seit es erschienen ist... :-)
Die Vorstellung lebendig begraben zu sein, finde ich furchterregend.

Liebe Grüße,
Natascha

  1. Annette    Probenqueen

Liebe Natascha,
wenn ich Montag nach Witten kommen sollte, bring ich es mit :-)
Herzliche Grüße,
Annette

  1. Leane

Hallo, das klingt spannend, kenne ich noch nicht, nun bin ich neugierig
Liebe Grüße Leane

  1. Annette    Leane

Liebe Leane,
ooh ja, das ist spannend!
Herzliche Grüße,
Annette

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location

Copyright © 2015 B-F-E
Impressum  Kontakt