Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Sehenswert Natur Wandern

Augustmorgen im Ginster


Es liegt an jedem selber, ob er die Schönheit auch in eher unscheinbaren Dingen sieht.
Heute schreiben wir doch einmal etwas über den Ginster.

Als „Zeckenbusch“ aus der Kindheit bekannt, begegne ich dem Ginster stets mit gebührendem Abstand.
Aber eigentlich liebe ich den Ginster.
Die goldgelben lustigen Schmetterlingsblüten verwandeln die Eifel ab Mitte Mai in ein wahres Blütenmeer und zur Blütezeit betört er mit seinem herb-fruchtigen Duft.
Ich liebe diesen Duft, obgleich er in Massen von einigen Menschen eher als unangenehm empfunden wird.
In der Aromatherapie wird Ginsteröl z.B. in entspannende Badezusätze gemischt.
Der Ginsterduft ist genau wie die Eifel:
herb, fast rau, frisch, grün und er erheitert das Gemüt.

Jetzt im August ist die goldene Pracht längst verblüht und triste graue Schoten lassen den Ginster fast wie tot aussehen.
Es knackt und knistert überall, wenn die Schoten aufspringen und ihre Samen hinaus schleudern.
Hört sich ein bisschen gruselig an.
Wenn man genau hinschaut, sieht man einen feinen, weichen Flaum auf den Schoten und die Samenkörner sehen wirklich aus wie Zecken.
Und wenn man noch genauer hinschaut, entdeckt man zahlreiche Insekten, die im grauen Gestrüpp und zwischen den aufgeplatzten Schoten Schutz suchen.
Der Ginster scheint eine wahre Kinderstube für kleine Glückskäfer zu sein, denn überall findet man Marienkäferlarven und in unterschiedlichen Farben gepunktete kleine Krabbeltiere.
Auch Spinnen weben fleißig ihre Netze in die feinen Zweige.
Jetzt im August verwandelt der Morgentau die gesponnenen Kunstwerke in funkelnde Perlenketten.
Einfach schön!
Haltet bei eurer nächsten Wanderung doch mal die Augen auf und entdeckt die kleinen Schönheiten...
zum Beispiel im Ginsterbusch.

TAGS:
Sehenswert Natur Wandern

Kommentare (2)

  1. Mia Bruckmann

Deine Ginsterhecke sieht traumhaft aus! Wir gehen auch sehr gerne in der Natur spazieren. Bei uns liegt das Moor vor der Haustür. Die Ruhe dort ist wunderbar! Es fühlt sich so an, als ob man sich mit neuer Lebensenergie füllt. Meine Kinder...

Deine Ginsterhecke sieht traumhaft aus! Wir gehen auch sehr gerne in der Natur spazieren. Bei uns liegt das Moor vor der Haustür. Die Ruhe dort ist wunderbar! Es fühlt sich so an, als ob man sich mit neuer Lebensenergie füllt. Meine Kinder entdecken auch jeden Käfer oder Raupe. Genießt auch zukünftig eure Ausflüge! LG, Mia

Weiterlesen
  1. A.RO    Mia Bruckmann

Danke, Mia!
Ja, in der Natur kann man wieder so richtig toll neue Kraft schöpfen.
Und für Kinder ist es sowieso das Beste, was es gibt!
Herzliche Grüße,
Annette

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location

Copyright © 2015 B-F-E
Impressum  Kontakt