Bürstenmassage

Heute geht es weiter mit Wohlfühltipp Nr. 2 Nachdem wir ja beim Neujahrstipp # 1 schon erwähnt haben, dass unsere Haut das größte Ausleitungsorgan des Körpers ist,...

... und viele Säuren und Stoffwechselschlacken darüber ausgeschieden werden können, gibt es heute einen weiteren Tipp, wie man die Ausscheidung der belastenden Stoffe noch einmal deutlich erhöhen kann:

Neujahrstipp # 2

Trockenbürsten-Massagen

Manchmal legen sich chemische Substanzen aus Hautpflegeprodukten (Mineralöl) wie ein Film auf die Haut und verhindern die Säure- und Schlackenausscheidung.
Auch die abgestorbenen Hautzellen, ein natürlicher Prozess der täglichen Hauterneuerung, können manchmal nicht schnell genug abgetragen werden, z.B. wenn die Haut aus dem Gleichgewicht gerät.
Mit einer Trockenbürsten- Massage können wir unseren Körper bei seiner Entgiftung unterstützen.
Nicht nur, dass die Trockenbürsten-Massage abgestorbene Hautschüppchen gründlich entfernt, sie sorgt auch für eine bessere Durchblutung der Haut und bringt den Stoffwechsel in Schwung.
Auch das Nervensystem wird positiv angeregt.
Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die morgendliche Müdigkeit wie weggepustet … nein, wie weggebürstet ist!
Ihr werdet voller Schwung in den Tag starten!
Nur 2-3 Minuten morgens vor dem Duschen reichen schon für dieses belebende Morgenritual aus, welches Ihr unbedingt mal ausprobieren müsst.
20151231 001

Weil das Trockenbürsten so anregend ist, empfiehlt es sich natürlich, es nur morgens anzuwenden.
Es wird euch bald zur liebgewonnenen Gewohnheit werden, denn man fühlt sich frisch und voller Energie und die Haut wird wunderbar weich und geschmeidig.
Bei der Trockenbürsten-Massage bürstet Ihr die trockene Haut (also vor dem Duschen oder Baden) unter Aussparung verletzter Hautbereiche (Entzündungen, Ausschläge, Krampfadern etc.) mit langen, sanften, geraden Strichen.
Der Druck soll nur so sanft b.z.w. so fest sein, dass Eure Haut beim Bürsten nicht gezerrt wird.
Ihr beginnt immer „Herz-fern“, also am rechten Fuß, und bürstet das Bein entlang aufwärts in Richtung Po.
(Oberschenkel und Pobacken können auch in kreisender Bewegung gebürstet werden, das ist angenehmer).
Anschließend mit dem linken Bein fortfahren.

Weiter geht es mit dem rechten Arm:
Beginnend am rechten Handrücken bis hoch zur Schulter und danach wird der linke Arm gebürstet.
Der Bauch- und der Brustbereich werden kreisförmig im Uhrzeigersinn gebürstet.

Eine ganz besondere Bürste unten den Trockenbürsten ist z.B. die Energie Bürste aus Buche Massivholz mit Borsten aus Bronze und Naturborsten.
20151231 002

Beschreibung laut der Firma Jentschura:
„Die Anwendung der Energie Bürste ist der Höhepunkt jeder Trockenbürstung.
Die Massage mit den hochwertigen feinen Bronzeborsten aus einer Legierung von Kupfer und Zinn führt zu einem besonders wohltuenden und angenehmen Kribbeln auf der Haut.
Diese Wirkung beruht auf der besonderen Kupferlegierung der Borsten.“

Es kann aber auch jede andere Naturborsten Bürste, oder sogar ein Sisalhandschuh, für die erfrischende, belebende Trockenbürsten-Massageverwendet werden.
Probiert es einfach mal aus – Eure Haut wird es Euch danken!

Naturkosmetik / Hautpflege / P.Jentschura

Kommentare (0)

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar verfassen

  1. Als Gast kommentieren
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
{datenschutzbestimmung-1}
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!