Die Victor-Neels Brücke

Der Kermeter besticht mit wunderschönen Wanderwegen und schlängelt sich durch das Gebiet zwischen den Gemeinden Heimbach, Schleiden und Simmerath.

Eingerahmt von Rursee und Urftsee, hat man von den Höhenzügen des Kermeters oft wunderbare Ausblicke auf die malerischen Seenlandschaften. Egal ob durch das Rurtal bei Heimbach, oder quer durch das Urfttal:
Es gibt zahlreiche, unterschiedlich anspruchsvolle Wanderwege.
Wir laufen gerne von Wolfgarten aus durch Felder und Wälder hinab zum Urftsee.
Bei Wolfgarten befindet sich auch der höchste Berg des Kermeters, knapp 528 m hoch, mit dem Aussichtssturm „Feuerwachturm Wolfgarten“.
20160715 001
20160715 001
20160715 001
20160715 001
20160715 001
20160715 001
20160715 001
20160715 001

Vom Wanderparkplatz Wolfgarten wandern wir entlang des Wildnistrail durch den Wald entlang am „Großer Böttenbach“ hinunter zum Urftsee.
Wenn man gut aufpasst, kann man an den steinigen Hängen Eidechsen beobachten.
Kanadagänse, Graureiher, Kormorane und Stockenten findet man am Urftsee vor.
20160715 009
20160715 009
20160715 009
20160715 009
20160715 009
20160715 009
20160715 009
20160715 009

Wir halten uns rechts, immer dem Seeufer entlang auf dem K7 Weg bis zur Victor-Neels Brücke.
Ich finde diese Stahl-Hängebrücke sehr interessant, mit ihren Stahlseilen und den dicken Betonkötzen am Ufer.
Der Überweg ist übrigens mit Aluminium Belag, und behindertengerecht gebaut und die Urftsee-Kulisse mit dem Wald im Hintergrund ist ein schönes Fotomotiv.
Seit 2009 überspannt die Victor-Neels-Brücke den Urftsee und ermöglicht die Verbindung zum Wanderweg direkt hinauf zur ehemaligen NS- Burg Vogelsang.

„Die Brücke wurde nach Victor Neels benannt, der 1970–1980 Kommandant der belgischen Streitkräfte im Camp Vogelsang war.
Nach Beendigung seiner aktiven Zeit war er durch verschiedene soziale Aktivitäten um eine Annäherung an die lokale Bevölkerung bemüht.
„Die Brücke wurde 2010 mit dem Preis des Deutschen Stahlbaus u.a. für ihre landschaftsschonende Bauweise und umweltgerechte Ästhetik ausgezeichnet.“

Quelle: Wikipedia
20160715 017
20160715 017
20160715 017
20160715 017
20160715 017
20160715 017
20160715 017
20160715 017

Kurz vor der Brücke geht rechts ein Weg wieder hinauf nach Wolfgarten.
Der Weg führt durchs malerische, lichte, Lorbachtal, entlang dem gleichnamigen Bach.
Im Sommer blühen hier viele bunte Kräuter und Blumen und es summt und brummt überall.
Hier findet man auch zahlreiche Schmetterlinge vor!
Das Lorbachtal ist übersäht mit Fingerhut und schimmert purpur-rosa.
Ein Traum – jedenfalls für mich, denn ich liebe den Fingerhut!
Wieder oben angekommen, geht es rechts entlang der Landstraße durch den schattigen Wald Richtung Wolfgarten zurück zum Wanderparkplatz.
Diese Runde ist sehr angenehm zu laufen und man hat zumindest in der Woche seine Ruhe.
Rucksackverpflegung ist angebracht für ein gemütliches Picknick im Wald.
Man kann die Runde auch erweitern bis zur Urftstaumauer.

Sehenswert / Natur / Wandern / Rursee

Kommentare (2)

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo,
schöne Fotos.
Im herbst jetzt sieht es da bestimmt auch schön aus.
LG Sabine

This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Sabine,
wir waren gestern erst ganz in der Nähe der Brücke am Urftsee und im Kermeter.
Die Eifel-Wälder sehen im Herbst wunderschön aus und wir haben uns von den Farben und von den märchenhaften Stimmungen verzaubern lassen.
Herzliche...

Liebe Sabine,
wir waren gestern erst ganz in der Nähe der Brücke am Urftsee und im Kermeter.
Die Eifel-Wälder sehen im Herbst wunderschön aus und wir haben uns von den Farben und von den märchenhaften Stimmungen verzaubern lassen.
Herzliche Grüße,
Annette

Weiterlesen
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar verfassen

  1. Als Gast kommentieren
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
{datenschutzbestimmung-1}
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!