EifelSchleife Eickser Busch

Blumen

Wandern Eifelschleife

Ein weiter wunderschöner kleiner Rundweg in der Eifel ist die EifelSchleife Eickser Busch mit Blick auf Schloss Eicks.

Wir starten unsere Tour am Wanderparkplatz VIA Mansio in Eicks und folgen der gut ausgeschilderten EifelSchleife Eickser Busch direkt in den Wald.

Ein gemütlicher kleiner Trampelpfad führt uns durch üppiges sattes Grün, entlang Wiesen und Weiden bis hinein in einen Buchenwald.
Ganz verwunschen taucht eine kleine Waldkapelle inmitten der saftig grünen Buchen vor uns auf, die wie ein Tempel aussieht.
Ein mystischer Ort!
Die Waldkapelle wurde im Jahr 1782 errichtetet und ist seit langem Prozessionsziel.
Eine verschmitzt lächelnde Madonna begrüßt den Wanderer.
Direkt neben der Kapelle befindet sich das Grab des Freiherrn Geyr von Schweppenburg.

Schnell gelangen wir auf romantischen Waldpfaden in den Ort Hostel.
Hier gibt es ein paar malerische, teilweise auch marode Fachwerkhäuser.

Alle versprühen ihren ganz eigenen Charme.
Wir fühlen uns in frühere Zeiten zurückversetzt.
Unzählige Schwalben schwirren durch die Lüfte, ein mittlerweile seltener Anblick!

Die Kapelle Zu den heiligen Mauren mit einem Westturm geht auf das 12. Jahrhundert zurück.
Der spätgotische Chor mit Rippengewölbe wurde um 1490 erbaut.
Wir lassen den kleinen Ort schnell hinter uns und laufen weiter entlang saftig grüner Wiesen und strahlend gelber Rapsfelder.

Ein paar urige Bäume beflügeln unsere Phantasie und bieten viel Raum für Vorstellungskraft.
Irgendwie ist da doch ein riesiger grüner Dackel, oder?

Wir genießen den Blick auf Glehn und seine Pfarrkirche St. Andreas.

Direkt am Ortseingang von Glehn wurde aus einer stillgelegten Trafoturmstation ein Artenschutzturm gestaltet mit 24 eingebauten Bruthöhlen, Nisthilfen, Verstecken und Fledermausquartieren.
Gefördert werden dadurch Schleiereule, Turmfalke, Star, Haus- und Feldsperling, Hausrotschwanz, Bachstelze und mehrere Fledermausarten.


Die EifelSchleife führt nicht direkt durch den Ort, sondern auf einen himmlisch ruhigen Wiesenweg, wo Kühe friedlich grasen.
Überall grünt und blüht es entlang des Weges.
Hier wachsen Beerensträucher und alte Obstbäume.
Nachdem wir einen Bach passieren, gelangen wir zu einem hübschen Rastplatz.
Ganz in der Nähe steht ein faszinierender alter Totholzbaum.
Weiter geht es nun auf einem Teerweg, aber die alten Streuobstwiesen und die herrlich saftigen Wiesen lenken vom harten Untergrund des Weges ab.
Es ist wirklich wie in alten Zeiten, wo jeder Bauer nur eine Handvoll Kühe hatte, die sich auf den riesigen Weiden wohlfühlen.
Ach, ist das schön! Die Zeit vergeht wie im Flug und wir gelangen nach Eicks.
Ein buntes Sammelsurium an Nistkästen hängt in den Bäumen am Wegesrand.

Auch in Eicks erwarten uns einige urige Fachwerkhäuser und üppige Blütenpracht.
Die EifelSchleife Eickser Busch führt geradewegs auf Schloss Eicks zu.
Schloss Eicks ist ein Wasserschloss, das ehemals (1344 ) als Fronhof errichtet wurde.
Die heutige Form entstand im 17. Jahrhundert und die Vorburg ist im Wesentlichen original erhalten.
Seit über 500 Jahren ist die Anlage im Privatbesitz der Familie Syberg und deren Nachfahren.
Einmal im Jahr findet im wunderschönen Barockgarten das Country-Homes-Gartenfestival statt.
Auch 2022 ist es wieder im Juni geplant.
Wir umrunden Schloss Eicks und gelangen über die Landstraße zurück zum Parkplatz.

Ein letzter Blick auf die Schlossanlage -die gerade renoviert wird- und schon ist diese wunderschöne EifelSchleife zu Ende.

Wer noch ein wenig in der Umgebunge verweilen möchte, dem empfehlen wir das nahegelegene Freilichtmuseum Kommern.
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 8 km
  • Dauer: 2 Stunden
  • Ca. 100 Höhenmeter
Die genaue Wegbeschreibung findet ihr hier.

Kommentare (0)

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben

  1. Kommentar als Gast posten
Anlagen (0 / 3)
Teilen Sie Ihren Standort
Enjoy Lifes Beauty

Die Welt ist schöner mit einem Lächeln im Gesicht!

Kontakt

team(at)beauty-focus-eifel(dot)de