Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Produktvorstellung enthält Werbung
  • Produktvorstellung enthält Werbung

Kolvenbacher Ziegenhof


Ziegenkäsespezialitäten aus hofeigener und naturnaher Herstellung. Ein echter Geheimtipp...
unter den Eifeler Köstlichkeiten ist der Kappellenkäse vom Kolvenbacher Ziegenhof.
Aus frischer Ziegenmilch und von Hand hergestellt, begeistert der Schnittkäse durch seinen ganz besonderen Geschmack.
Die Geschichte des Kapellenkäses begann vor acht Jahren, als die Eheleute Rauch ihren Traum vom Selbstversorger näher kamen und zunächst nur als Hobby mit der Zucht von Burenziegen begannen.
2009 kaufte das Ehepaar Rauch dann auch den alten Stall und Weideland vom Onkel dazu.
Aus einem Hobby wurde schließlich Beruf.
Die buntgemischte Ziegenherde wuchs schnell heran aus unterschiedlichsten Rassen, wie der weißen und der bunten deutschen Edelziege und der afrikanischen Burenziege.
Jetzt im April toben die Zicklein auf den Weiden und über 34 Milchziegen grasen auf den saftigen Wiesen.
„Unsere Wiesen werden nicht mit Gülle oder Kunstdünger überdüngt“, betont David Rauch.
„So kann eine Vielfalt an würzigen Kräutern und Gräsern wachsen.
Auch unser Heu ernten wir selbst, nur das Kraftfutter wird zugekauft.“
Die hochwertige Qualität des Futters ist die wichtigste Voraussetzung für den einzigartigen Geschmacks des Kolvenbacher Ziegenkäses.
Die Saison hat schon im März begonnen, und je nach Milchmenge setzt David Rauch mehrmals in der Woche frischen Käse an.
„Die Verarbeitung von Ziegenkäse verlangt große Sorgfalt, genaue Zeitabläufe und konstante Raumtemperaturen“, erklärt David.
In einem 300 l Kessel wird die frische Ziegenrohmilch zuerst pasteurisiert.
Zum Säuern des Käses werden je nach Käsesorte unterschiedliche Labkulturen hinzugefügt.

Auch hier sind die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur sehr wichtig, damit der Käse nicht bitter wird.
Weitere Schritte der Käseherstellung sind das Bruchschneiden und in Form schöpfen, drehen der Laibe und das spezielle Bad in Salzwasser.
So entsteht die Rotschmiere, die Naturrinde, die immer wieder mit dem Salzwasser abgebürstet wird, damit der Käse pikanter wird.
Die Reifezeit des Käses beträgt zwischen ein bis zwei Wochen für saftigen, geschmeidigen Weichkäse und bis zu 12 Monaten für den Schnittkäse.
Der legendäre Kapellenkäse ist ein halbharter Bergkäse mit Naturrinde und ab Mitte Mai im Hofladen erhältlich.
Übrigens heißt der Schnittkäse Kapellenkäse, wegen der Kapelle, die direkt neben unserem Hof steht“, erklärt David Rauch.
Im eigenen Hofladen werden donnerstags bis samstags, und nach Terminabsprache, die Kolvenbacher Käsespezialitäten neben Ziegensalami, Ziegenmilchseife, Wein und Honig verkauft.
Auch in Bioläden z.B. in Nettersheim und auf dem Bad Münstereifeler Wochenmarkt ist der Eifelkäse erhältlich.
Restaurants, die Wert auf frische und regionale Produkte legen, verwenden den Käse und auch das Zickleinfleisch für köstliche Gerichte.
Im Sommer bietet Familie Rauch regelmäßig Käseabende an, wo man bei einem gemütlichen Gläschen Wein die verschiedenen Käsespezialitäten probieren kann.

Weitere Infos unter:

Kontakt

www.kolvenbacher-ziegenhof.de
Familie Rauch
Konradgasse 1
53902 Bad Münstereifel – Kolvenbach
Tel.: 02253/544456

Google Map

Kommentare (6)

  1. Nadine

Das hört sich toll an. Wir lieben Ziegenkäse. Wenn wir mal in der Nähe sind - meine Schwiegermutter wohnt da umme Ecke -, schauen wir sicher auch mal vorbei. Danke für den Tipp!

  1. A.RO    Nadine

Hallo Nadine,
ihr werdet bestimmt begeistert sein!
Herzliche Grüße,
Annette

  1. Mia Bruckmann

Liebe Annette, ich liebe solche Berichte, wenn jemand unverhofft zu etwas Neuem gelangt. Die Arbeit mit Tieren ist glaube ich etwas sehr zufriedenstellendes! Ich persönlich mag Ziegenkäse nicht wegen des starken Eigengeschmacks, aber für...

Liebe Annette, ich liebe solche Berichte, wenn jemand unverhofft zu etwas Neuem gelangt. Die Arbeit mit Tieren ist glaube ich etwas sehr zufriedenstellendes! Ich persönlich mag Ziegenkäse nicht wegen des starken Eigengeschmacks, aber für Liebhaber dieser Käseart ist dein Bericht gewiss ein Geheimtipp! LG, Mia

Weiterlesen
  1. A.RO    Mia Bruckmann

Liebe Mia,
ja, ich mag solche interessanten Menschen und ihre Geschichten auch sehr!
Und dort auf dem Ziegenhof ist eine richtig harmonische Landidylle.
Ich selber mag nur Frischkäse, und in Kombination mit den Kräutern schmeckt mir auch der...

Liebe Mia,
ja, ich mag solche interessanten Menschen und ihre Geschichten auch sehr!
Und dort auf dem Ziegenhof ist eine richtig harmonische Landidylle.
Ich selber mag nur Frischkäse, und in Kombination mit den Kräutern schmeckt mir auch der Ziegenfrischkäse sehr gut.
Herzliche Grüße,
Annette

Weiterlesen
  1. Tati

Huhu Annette,

ich mag Ziegenkäse sehr gerne, nicht zu viel davon, weil er doch sehr eigen im Geschmack ist, aber ab und an gerne.

Hach, Bad Münstereifel kenne ich auch, da machen wir schon mal öfters einen Abstecher hin, wenn ich mit meinen...

Huhu Annette,

ich mag Ziegenkäse sehr gerne, nicht zu viel davon, weil er doch sehr eigen im Geschmack ist, aber ab und an gerne.

Hach, Bad Münstereifel kenne ich auch, da machen wir schon mal öfters einen Abstecher hin, wenn ich mit meinen Eltern in der Eifel bin.

Herzliche Grüße - Tati

Weiterlesen
  1. A.RO    Tati

Liebe Tati,
ich mag nur Frischkäse, und der von den Ziegen mit Kräutern ist ein Gedicht!
Wenn du das nächste Mal einen Abstecher nach Bad Münstereifel machst, muss du mal die Ziegen besuchen... ist aber noch ein paar km zu fahren bis dahin.
Herzl...

Liebe Tati,
ich mag nur Frischkäse, und der von den Ziegen mit Kräutern ist ein Gedicht!
Wenn du das nächste Mal einen Abstecher nach Bad Münstereifel machst, muss du mal die Ziegen besuchen... ist aber noch ein paar km zu fahren bis dahin.
Herzliche Grüße,
Annette

Weiterlesen
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location

Copyright © 2015 B-F-E
Impressum  Kontakt