Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Kunst Kultur Marianne Gemein Gastbeiträge

Hymne an den Winter!


Ein Gedicht über den Winter, von Gastschreiberin Mariane...
Viel Spaß beim Lesen und ganz herzlichen Dank an Marianne für das schöne Gedicht.

Hymne an den Winter!

Mondhell liegt das Winterland
in tiefer, stiller Ruh.
Verzaubert, wie von Märchenhand,
deckt ein weißer Mantel es zu.

Glitzern vieltausend Mal Kristalle
wie Silbersterne aufgereiht,
wiegen sich auf Blatt und Halmen,
bauen uns Träume in der Winterzeit.

Stolz trägt der Wald sein weißes Kleid,
geduldig, dem Winter ergeben,
schmale Wege, flaumig verschneit,
darunter duckt sich neues Leben.

Hymne an den Winter!

Leicht und leise
mit Künstlerhand
wandert durch Aue und Feld,
begabt ein Meister - auch Winter genannt schmückt zwischen Himmel und Erde die Welt.

Blumen aus Eis schauen in die Sterne,
verharren bis zum Morgen dort.
Das Lied des Winters tönt aus der Ferne, und der Wind trägt es fort und fort.

Trägt es an des Baches Lauf,
erklingt zauberhaft im tiefen Tal,
schwingt auf den Gipfel sich hinauf,
fließt langsam in den neuen Tag.
Hymne an den Winter!

Avatar

Author/in

© Marianne Gemein

Ein ganz normaler Mensch, der mit offenen Augen, weichem Herzen und empfindsamer Seele durchs Leben geht.

Wenn mich etwas persönlich sehr betroffen gemacht hat, kann ich es am besten verarbeiten, indem ich mich hinsetze und schreibe, gegensätzlich auch verrückte und lustige Dinge.

TAGS:
Kunst Kultur Marianne Gemein Gastbeiträge

Kommentare (1)

  1. Marianne Gemein

Herzlichen Dank, Bernhard...Du hast ganz schöne passende Fotos dazu eingesetzt.....
Danke, daß ich h i e r mal ab und an etwas schreiben kann....
Liebe Grüßean alle, die gerne Gereimtes lesen...Marianne

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location

Copyright © 2015 B-F-E
Impressum  Kontakt